Zum Rückrundenbeginn hat in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels wieder der FC Baiersdorf (4:1-Sieger in Roth) die Tabellenführung von den TSF Theisenort (0:0 gegen Isling) übernommen. Im Kellerduell zog die SG Roth-Main zu Hause gegen Obersdorf mit 1:3 den Kürzeren.

In der Gruppe 1 stellte der FC Michelau mit einem 1:0-Sieg in Gestungshausen den Anschluss ans Mittelfeld her.

Kreisklasse 1 Coburg

;

TSV Unterlauter - FC Schwürbitz 6:5

Wie im Hinspiel, das Schwürbitz mit 5:4 gewann, bekamen die Zuschauer ein Torfestival geboten. Die 125 Fans in Unterlauter sahen zunächst die frühe Führung der Gäste durch Christian Wich (4.). Durch Treffer von Tobias Wachsmann (8.), Franz Lindner (18.) und Lukas Grosch (21.) wendete die Heimelf aber schnell das Blatt. Bis zur Pause glich Schwürbitz durch Andreas Kremer (22.) und C. Wich (45.) aus. Drei Minuten nach dem Seitenwechsel erzielte Andre Schorr das 4:3. Nach Toren von Fabian Krause (61.) und Victor José Menezes Blun Cunha (71.) zum 6:3 sah alles nach einem klaren Heimsieg aus. Doch Gästespielertrainer Ulrich Backert (76.) und Philipp Frölich in der Nachspielzeit ließen die Unterlauterer noch um die drei Zähler zittern.

TSV Oberlauter - SG Burgkunstadt/Roth-M. 3:0

Vor 80 Zuschauern gewann der Tabellenzweite souverän gegen das Schlusslicht. Simon Lingl brachte Oberlauter bereits nach drei Minuten in Führung. Die SGler hielten bis zur Pause ihren Kasten sauber. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff stellte Kevin Treubel mit dem 2:0 die Weichen auf Sieg. Rene Sollman markierte eine Viertelstunde vor Schluss das 3:0. TSV Gestungshausen - FC Michelau 0:1

Am Kirchweihsonntag wollte die Heimelf Revanche für die 1:3-Hinspielniederlage nehmen. Die Anfangsphase war geprägt von Fehlpässen hüben wie drüben. Die Michelauer schalteten nach einem Ballgewinn schnell um. Patrick Schneider schob zum Goldenen Tor für Michelau ein (25.). Bis auf drei Eckbälle fand das Offensivspiel der Heimelf vor der Pause nicht statt. In der 52. Minute schossen die Gäste aus 16 Metern übers TSV-Tor. Auf der Gegenseite köpfte J. Bauer knapp übers Tor (60.). Einen Konter der Michelauer (64.) entschärfte M. Zillig. Ausgleichsmöglichkeiten vergaben noch L. Götz per Flachschuss und J. Bauer mit einem Kopfball.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

;

FC Altenkunstadt/Woffend. - TSV Staffelstein II 2:2

In einem kampfbetonten Spiel hatten die Platzherren wesentlich mehr vom Spiel. Der TSV war auf Konter aus und hatte in der 12. Minute durch Poka einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Der FC vergab Chancen durch Wachter und Leicht. Nach dem Wechsel kam mehr Schwung in die Partie, wozu der eingewechselte Natterer beitrug. Doch auch er nutzte seine Chancen nicht. Trotzdem gingen die Fusionskicker durch Lapczyna per Nachschuss mit 1:0 in Führung (62.). Nur wenig später kamen die Gäste durch Poka zum Ausgleich. Natterer besorgte das 2:1 per Foulelfmeter (82.). Staffelstein kam in der Schlussphase wieder zum Gleichstand, als Knaus ein Eigentor unterlief.bvo

SG Roth-Main - SpVgg Obersdorf 1:3

Die Heimelf nahm vor 85 Zuschauern den Schwung vom letzten Sieg nicht mit und spielte insgesamt zu ungenau. Die Obersdorfer gingen nach elf Minuten durch Max Wagner per Foulelfmeter in Führung. Ebenfalls per Foulelfmeter glich der SGler Özgür Atik aus (35.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte traf Gästespieler Bastian Schmitt per Drehschuss zum 1:2. Im zweiten Abschnitt hatten die Roth-Mainer mehr Ballbesitz. Die Obersdorfer blieben jedoch durch Konter gefährlich. Kurz vor Schluss nutzte B. Schmitt ein Abstimmungsproblem zwischen Torwart Kleuderlein und Verteidiger Kern zum 1:3 (81.).

TSF Theisenort - SpVgg Isling 0:0

Der Gastgeber besaßen in der 6. Minute eine Doppelchance, als sowohl Jakobi als auch Bauer an Torwart Grimm scheiterten. Ab der 20. Minute entwickelte Isling mehr Druck, vor allem über die laufstarken Zollnhofer und Schneider. Zollnhofer (22.) und Koch (34.) scheiterten am TSF-Torhüter bzw. schossen knapp vorbei. Die Heimelf kam hellwach aus der Kabine und vergab zwei Kopfballchancen. In der 52. Minute knallte Jakobi den Ball aus 25 Metern an die Latte des Gästetores. Die Torhüter Franz (TSF) und Grimm vereitelten jeweils noch Großchancen des Gegners, so dass es beim gerechten Unentschieden blieb.

SV Fischbach - Schwabthaler SV 0:1

Nach 20 Minuten riss der Schwabthaler Torwart einen Fischbacher Angreifer im Strafraum zu Boden, doch die Pfeife des Schiedsrichters blieb stumm. Das sollte die einzige nennenswerte Aktion im ersten Durchgang sein. Auch die zweite Hälfte brachte nicht viel mehr. Die Gäste gingen nach einem guten Angriff durch Patrick Gering in Führung (50.). Fischbach hatte kurz vor Schluss noch zweimal die Gelegenheit zum Ausgleich, doch das Glück stand diesmal nicht auf ihrer Seite. SV Bor. Siedl. Lichtenfels - TSV Küps 1:0

Beide Abwehrreihen ließen in der ersten Halbzeit keine Tormöglichkeiten zu. Spielerisch hatten die Siedler ein leichtes Übergewicht, konnten aber daraus kein Kapital schlagen. Weitaus interessanter gestaltete sich Durchgang 2. In der 60. Minute parierte Borussen-Torwart Grünewald mit einer Glanzparade einen Freistoß der Gäste. In der 72. Minute erzielte Raab das Goldene Tor. Einen Freistoß aus gut 20 Metern zirkelte er in den Winkel. Die Küpser versuchten zwar noch mit Macht, den Ausgleich zu erzielen, hatten aber Abschlussschwierigkeiten.

FV Mistelfeld - SV Neuses 0:0 Neuses trat mit einer sehr jungen Mannschaft an. Der FVM war hoch motiviert die Punkte in Mistelfeld zu behalten, doch der Gast hielt gut dagegen. Es wurde nur einmal gefährlich, als ein Mistelfelder Abwehrspieler einen Schuss abfälschte, jedoch parierte FV-Torwart Böhmer überragend. In Halbzeit 2 machten zwar die Gäste aus Neuses das Spiel, doch kamen sie nicht an der Mistelfelder Abwehr vorbei. FC Fortuna Roth - FC Baiersdorf 1:4

Vor 100 Zuschauern kamen die Baiersdorfer in der Schlussphase noch zu einem klaren Sieg. Der Vorletzte Roth glich die Gästeführung von G. Abedidoost (27.) in der 58. Minute durch Rene Blank aus. Das 1:1 hielt bis zur 83. Minute, doch dann markierte C. Triantafyllidis mit einem Doppelschlag (83., 85.) das 3:1, ehe Abedidoost per Foulelfmeter den Endstand markierte.

Kreisklasse 3 Itzgrund

;

SV Hafenpreppach - SpVgg Dietersdorf 1:0

Dietersdorf besaß spielerische Vorteile, fand aber kein Mittel, die stabile SVH-Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Hafenpreppach zeigte großen Einsatz und wurde zwei Minuten vor dem Abpfiff mit dem Goldenen Tor durch Amar belohnt.

TSV Meeder II - TSV Gleußen 1:1

Keinem Team gelang es, sich entscheidende Vorteile zu erspielen. Die Gastgeber kamen per Strafstoß von Müller zur Führung (17.), die die Gleußener nach gut einer Stunde durch Sebastian Spörl egalisierten. di

Kreisklasse 1 Bamberg

;

TSV Ebensfeld II - SG Reckendorf/Gerach 1:1

Es wäre mehr für die Gäste möglich gewesen, die früh durch Jan Hegenwald in Führung gingen (10.). Tobias Hopf glich für Ebensfeld aus (29.). Nach der Pause sah der TSVler Stölzel (60.) die Gelb-Rote Karte. Die SGler rannten an, doch der entscheidende Treffer wollte nicht fallen. di