Der FC Marktgraitz feierte in der Fußball-Kreisliga Kronach einen 2:1-Erfolg über die SG Roth-Main. Der FC Marktzeuln sah sich in Stockheim unter Dauerbeschuss, gewann aber schließlich mit 1:0, da der FCS sämtliche Möglichkeiten vergab.


Kreisliga Kronach

Karsamstag:
FC Marktgraitz -
SG Roth-Main 2:1

Mit ihrem ersten guten Angriff gingen die Hausherren durch Lukas Schmidt in Führung (14.). Die Gäste machten weiter Druck und suchten in der Spitze immer wieder Hofmann, dem aber kein Treffer gelang. Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie zunehmend ruppiger. Schiri Eichmann hatte Mühe, die Gemüter zu beruhigen und war gezwungen, mehrfach die Gelbe Karte zu zücken.
In der 61.
Minute sah Bülling nach seinem zweiten Foul die "Ampelkarte". Eine Notbremse von Sokotowski an Gleich wurde nur mit Gelb geahndet. Den fälligen Elfmeter verwandelte Geßlein zum 2:0 (67.). Zwei Minuten später wurde Sokotowski nach einem Handspiel des Feldes verwiesen. Mit dem Schlusspfiff gelang Hofmann der Anschluss.

FC Stockheim -
FC Marktzeuln 0:1

Dank der frappierenden Stockheimer Abschlussschwäche bei ihren vielen Torchancen und durch ein spätes Kopfballtor des herausragenden Ulrich Backert durften die Zeulner einen Sieg bejubeln. Das intensiv geführte Spiel war ausgeglichen. Allerdings hatten die "Bergleute" deutlich mehr zwingende Situationen. Auch nach dem Seitenwechsel ging es so weiter. Die Gäste spielten konzentriert und clever in den Zweikämpfen. Ein Freistoß in der Schlussminute führte zum 0:1, das der starke Backert mit einem punktgenauen Kopfball erzielte.

DJK-SV Neufang -
SCW Obermain 1:3

Chancen waren zunächst Mangelware, doch dann ging der SCW Obermain wie aus dem Nichts in Führung. Dauer hatte eine Unachtsamkeit in der DJK-Abwehr eiskalt ausgenutzt. Doch im direkten Gegenzug sorgte Tucci für den Ausgleich. In der zweiten Hälfte stellte die Heimmannschaft das Fußballspielen komplett ein und ließ dem Gast immer mehr Freiheiten. Nach einer Flanke von Friedlein sorgte Will mit einem Kopfball für die Führung der Gäste. Das 3:1 besorgte Ruß mit einem satten Distanzschuss.

FC Burgkunstadt -
TSV Steinberg 1:3

Der FCB geriet früh durch einen Freistoßtreffer von Gryglewicz in Rückstand (19.). Ein weiterer Freistoß auf der Gegenseite führte zum Ausgleich. Torschütze war Oder (41.). In der zweiten Spielhälfte legten die Steinberg er vor: Müller brachte die Frankenwälder wieder in Führung (61.). Der Treffer zum 1:3 gelang Geiger (91.).

Ostermontag:
VfR Johannisthal -
SCW Obermain 1:2

Der Schiedsrichter entschied früh auf Handspiel - den fälligen Strafstoß verwandelte Dauer zur SCW-Führung. Nach dem Seitenwechsel agierten die Hausherren aggressiver und setzten die Gäste unter Druck. Diese blieben jedoch stets gefährlich, und wiederum Dauer setzte in Minute 60 einen zu kurz abgewehrten Ball mit feinem Dropkick in die Maschen. Die Hausherren steckten jedoch nicht auf: Max Mayer verwandelte einen Freistoß direkt (75.). Zu mehr reichte es für den VfR aber nicht.

TSV Marktzeuln -
TSV Steinberg 2:0

Die 135 Zuschauer sahen einen verdienten Arbeitssieg der Gastgeber. Der TSV Marktzeuln bestimmte von Beginn an das Spiel, die Gäste fielen durch Zweikampfstärke auf und verlegten sich auf gefährliche Konter. Die erste Chance hatten die "Zeulner": In der siebten Minute scheiterte Jahn mit einem 20-Meter-Schuss am Gästekeeper. Zehn Minuten später hielt der beste Gästespieler, Torwart Wojak, einen Freistoß von F. Rauch. Auch Bergmanns Freistoß verpuffte in der Mauer (33.).
In der zweiten Halbzeit hatte Frank in der 50. Minute eine Schussmöglichkeit aus spitzem Winkel, doch Wojak war wieder zur Stelle. Nach einer schönen Flanke war es soweit: Jahn besorgte per Kopfball das verdiente 1:0 (65.). Fortan drängten die Steinberger auf den Ausgleich. Der TSV hatte etliche Tormöglichkeiten. Die größte vereitelte wiederum Wojak mit einem klasse Reflex. J. Rauch scheiterte aus acht Metern.
Als die Gäste alles nach vorne warfen, wurde Kremer von Jahn herrlich freigespielt. Kremer umspielte noch den TW und schob den Ball zum Endstand von 2:0 ins leere Tor (90.+2).
SG Roth-Main -
FC Burgkunstadt 2:1

Nach einer Unstimmigkeit in der heimischen Abwehr erzielte Oder in der zwölften Minute die Führung für die Gäste. In der 20. Minute musste Gästeschlussmann Schlund erstmals eingreifen, als er einen Schuss von Hofmann aus dem Winkel holte. Der Ausgleich fiel in der 38. Minute. Atik schlenzte einen Freistoß aus spitzem Winkel über den Torwart ins lange Eck. Nur zwei Minuten später senkte sich ein Flankenball von Atik über Schlund erneut unhaltbar ins lange Eck.
In Durchgang 2 verpasste Gierlich den möglichen Ausgleich nur knapp. Fassold hätte in der Schlussphase für Roth-Main alles klarmachen können, jedoch legte er den Ball nach einem Freistoß von Hofmann knapp am Gästegehäuse vorbei. Es blieb beim 2:1-Sieg. red