Beim 61:94 (30:41) musste TSV-Trainer Christian Heidenreich allerdings wegen Krankheit und Verletzungen auf zahlreiche Leistungsträger verzichten. Als achter Mann im Kader schnürte Heidenreich selbst die Schuhe. Daneben traten die erfahrenen Jonas Boysen, Daniel Saulich und fünf U20-Spieler in Gundelsheim an. Trotz der Niederlage bleibt Staffelstein in der Tabelle Siebter.

Bezirksoberliga, Männer

SV Gundelsheim - TSV Staffelstein 94:61

Das junge Gästeteam kam gut in die Partie und hielt bis zur 6. Minute (13:12) gut mit. Kleine Unachtsamkeiten erlaubten es aber den Hausherren, ihren Vorsprung bis zum Viertelende auf 23:13 auszubauen. Staffelstein glich aber bis zur 18. Minute wieder aus (27:27) und ging sogar mit dem zweiten Dreier in Folge von Nils Erhard mit 30:27 in Führung.

Die Gundelsheimer agierten nun mit einer Ganzfeldpressverteidigung und provozierten damit auf Staffelsteiner Seite innerhalb von 90 Sekunden eine Reihe von Fehlern, die das Heimteam zu einem 14:0-Lauf bis zur Pause nutzten. "Diese Serie hat uns die Chance auf einen guten Start in die zweite Halbzeit genommen", ärgerte sich Coach Heidenreich und forderte von seinem Team eine Reaktion.

Doch die Gundelsheimer zogen fast mühelos bis auf 53:36 (26.) davon und hielten die Gästen mit ihrer ganzen Erfahrung auf Distanz. "Wir haben von Minute zu Minute an Kraft und Konzentration eingebüßt und das Spiel am Ende zu deutlich verloren", kommentierte Heidenreich diese Phase. Die jungen Staffelsteiner kämpften um jeden Ball, ohne jedoch den Abstand zu verkürzen. Beim Stand von 50:67 ging es in den Schlussabschnitt.

In den startete der SVG mit einem 11:0-Lauf und fuhr gegen zunehmend entkräftete TSV-Rumpftruppe einen hohen 94:61-Sieg ein. Am Samstag (19 Uhr, Regnitz-Arena Hirschaid) tritt der TSV beim Tabellennachbarn Litzendorf II an. mbo TSV Staffelstein: Saulich (20),Boysen (13), Handke (10), Erhard (10), Justice (5), Middeldorf (2), Schubert (1), Heidenreich .