Staffelstein verliert das Duell der Tabellennachbarn gegen die Coburg Locals in der Fußball-Kreisliga Coburg, Krecktal geht in Ebersdorf unter. Lichtenfels und Niederfüllbach teilen sich die Punkte.


Kreisliga Coburg

Coburg Locals -
TSV Staffelstein 3:2

Schunke brachte die Hausherren schnell in Führung (9.), Sonnenberg ließ in der 20. Minute dann die Hausherren jubeln. Ein Eigentor des Staffelsteiners Andreas Wich sorgte dann für das Coburger 2:1 (30.), Dominik Wank erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 3:1 (44.). Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Hausherren dann selbst: Viktor Paul sah binnen vier Minuten die Gelb-Rote Karte (56., 60.). In Überzahl spielten die Staffelsteiner auf den Ausgleich, der Anschlusstreffer kam aber zu spät: Ritzel verkürzte in der 86. Minute, für den Punktgewinn reichte es jedoch nicht mehr. red

Sylvia Ebersdorf -
TSVfB Krecktal 3:0

Erst in der Schlussviertelstunde haben die Gastgeber für klare Verhältnisse in einer lange Zeit ausgeglichenen Partie gesorgt. Bereits nach wenigen Minuten wurde es kurios, als ein weiter Abschlag des Heimtorhüters Uwe Knauer, bedingt durch den starken Wind, beinahe im Kasten der Krecktaler landete. Die leichten Feldvorteile nutzten die Sylvianer durch ein Tor von Tayfun Peker (26.) zur 1:0-Führung. Die Gäste hielten allerdings dagegen und kamen aufgrund von Ebersdorfer Nachlässigkeiten immer wieder gefährlich vor das Tor.
Im zweiten Durchgang blieb die Partie offen, beide Abwehrreihen leisteten gute Arbeit und ließen nur wenige Möglichkeiten zu. In der 77. Minute war dann aber Bastian Pöche für die Hausherren erfolgreich. Sieben Minuten später sorgte Tobias Dalke per Foulelfmeter für den 3:0-Schlusspunkt. red

TSG Niederfüllbach -
DJK Lichtenfels 1:1

Obwohl die DJK über die gesamte Partie mehr in das Spiel investierte und insgesamt dem Sieg näher war, lag das Chancenplus dennoch auf Hausherrenseite. Lichtenfels machte von Beginn an viel Druck und belohnte sich in der 17. Minute durch Peter Kotschenreuther, der einen durch die Abwehrkette gesteckten Ball zur Führung verwandelte (17.). Der Ausgleich der TSG in der 31. Minute basierte dann etwas auf Zufall: Einen Freistoß von Sebastian Pirsch verlängerte Philipp Merz unhaltbar mit dem Kopf ins Tor.
Auch in Durchgang 2 blieb Niederfüllbach unter seinen Möglichkeiten, Jonas Stammberger scheiterte mit einer Freistoßabnahme aus drei Metern an der Latte (60.) und auch Merz blieb bei einem aussichtsreichen Konter zweiter Sieger gegen den stark parierenden Gästekeeper Kraus (65.). Da auch die Gäste in ihren Offensivbemühungen gegen eine sicher stehende TSG-Abwehr zu limitiert waren, blieb es bei der Punkteteilung. red


Kreisliga Bamberg

SpVgg Rattelsdorf -
TSV Schlüsselfeld 5:1

Zu einem klaren Heimerfolg kamen die Rattelsdorfer. Zwar gingen die Schlüsselfelder bereits nach fünf Minuten durch Alexander Hofmann in Führung, doch glich Sascha Kensche nur fünf Minuten später aus. Mit einem Foulelfmeter brachte Nico Imhof die Heimmannschaft erstmals in Front (29.). Die zweite Hälfte ging dann klar an die SpVgg: Mit einem Doppelschlag in der 67. und 68. Minute sorgten Nico Imhof und Stefan Beiersdorfer für die Entscheidung. In der 75. Minute ließ Sascha Kensche mit seinem zweiten Treffer der Partie noch das 5:1 folgen. Damit gaben sich die Rattelsdorfer zufrieden. red

SV Zapfendorf -
TSV Hirschaid 2:0

Die Zapfendorfer zeigten das bessere Spiel und legten mehr Durchschlagskraft an den Tag. Allerdings blieb ihnen im ersten Durchgang ein Treffer versagt. Dieser gelang jedoch Bokaya vier Minuten nach Wiederbeginn per Strafstoß. Auch im weiteren Verlauf hatten die Platzherren, die in der 53. Min. durch Tobias Hennemann auf 2:0 erhöhten, Feldvorteile. Ein Wermutstropfen trotz des "Dreiers": In der 90. Minute sah SVZ-Torwart Gunzelmann Rot. red