Nach dem Sieg gegen den Bayernligisten TSV Aubstadt stand man am Samstag dem Aufstiegsaspiranten der Bayernliga, dem VfL Frohnlach, gegenüber. Für den FC Burgkunstadt lag das Hauptaugenmerk dieser Partie darauf, es als Generalprobe für den Saisonstart kommendes Wochenende zu sehen. Und, wenn auch verloren, kann der FC Burgkunstadt die Generalprobe durchaus als gelungen ansehen, hat man aus dem Spiel heraus dank einer doch sicher und kompakt stehenden Defensive kaum größere Chancen zugelassen.

Das 0:1 erzielte Böhnlein per scharf getretenem Freistoß. In der 28. Minute versuchte Özdemir sein Glück von der Strafraumgrenze, doch konnte Ruck den Führungsausbau verhindern, was auch noch die deutlichste Chance des VfL in der ersten Spielhälfte war. Zwar bestimmte der Bayernligist das Spielgeschehen, doch wusste der FC Burgkunstadt durchaus, sich zu wehren und dem Gast das Leben schwer zu machen.


Kurz vor der Halbzeitpause hatte dann Schnapp über außen sogar die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, konnte diese allerdings nicht nutzen (40.). Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich nichts: Der VfL agierte, der FCB reagierte. In der 53. Minute gelang es dann Güngör eine lange Flanke von Böhnlein Volley zu nehmen und zum 0:2 einzunetzen. Sieben Minuten später war es Brandt, der seine Chance nutzen wollte, doch das Ziel verfehlte.

Der ehemalilge Burgkunstadter Krappmann verlängerte in der 63. Minute einen Eckball auf Özdemir, doch schob auch dieser vorbei. Die einzige größere Möglichkeit auf Seiten der Gastgeber leitete Dießenbacher ein, der sich über außen am Ball behauptete und auf Göhring ablegte, welcher den Ball aber knapp über das Ziel setzte.

Den Rest der Spielzeit verwaltete Frohnlach das Ergebnis, sodass man sich am Ende mit 0:2 trennte. Ein Spielausgang, der nicht anders zu erwarten war - ein Ergebnis, mit dem der FC Burgkunstadt aber durchaus leben kann. Ärgert man sich zwar über die beiden Gegentreffer durch eine Standardsituation und einen "Sonntagsschuss", so Dießenbacher. Dennoch zieht war es durchaus positiv, dass die Abwehr gut stand und sonst nichts zugelassen hatte. Unterm Strich, eine gelungene Generalprobe für Burgkunstadt. tadü

Die Statistik

FC Burgkunstadt: Ruck - Dinkel. Kühn, Schwarz (83. Daumann), Dießenbacher, Firnschild, Geldner, Schnapp, Stammberger (76. Gahn), Göhring, Beloch (70. Göhl) / VfL Frohnlach: Bauer - Eckert, Schmidt, Zapf, Krappmann, Özdemir (87. Innes), Güngör, Pöche, Brandt (76. Autsch), Böhnlein, Burkard / Schiedsrichter: Julian Kreye / Zuschauer: 320 / Tore: 0:1 Böhnlein (14.), 0:2 Güngör (53.)