Der FSV Unterleiterbach und der TSV Ebensfeld bleiben nach dem zwölften Spieltag der Bezirksliga Oberfranken West punktgleich. Beim 2:2 (2:1) im Derby glichen die Ebensfelder zweimal eine Führung der Hausherren aus.

FSV Unterleiterbach - TSV Ebensfeld 2:2

Im Duell der Mannschaften aus den beiden Nachbarorten erwischte der FSV Unterleiterbach den besseren Start. Nach einer Flanke von Felix Rauchhaus erzielte Tobias Bayer das 1:0.

Die Ebensfelder bekamen in der 27. Minute einen sehr zweifelhaften Handelfmeter zugesprochen, als Fabian Bayer aus nicht einmal einem Meter den Ball an seinen angelegten Arm bekam. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lukas Faulstich gekonnt. Der Ausgleich war für die Gäste zu diesem Zeitpunkt sehr schmeichelhaft. Quasi im Gegenzug erzielte Sebastian Zillig nach einem Freistoß von Tobias Werner per Abstauber das 2:1.

Nach der Halbzeitpause hatte der Gast aus Ebensfeld mehr vom Spiel und erzielte nach einer Flanke durch Florian Häublein den 2:2-Ausgleich (76.). Unterleiterbach steckte nicht auf und kam noch zu zwei guten Torchancen. Tobias Bayer und Franz Schmuck liefen alleine auf den Ebensfelder Torwart Maximilian Reschke zu, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. FSV Unterleiterbach: D. Schmuck - Walter, F. Bayer, Epp, Lorber (73. Meli), F. Schmuck, Zillig, T. Bayer, Werner, Lurtz, Rauchhaus (67. Barth) / TSV Ebensfeld: Reschke - Storath, Lieb, Popp (57. Eideloth), Kremer, Häublein, Matassa (70. Amon), Gründel, Schütz, Holzheid, Faulstich / SR: Schweigert (Diespeck) / Zuschauer: 280 / Tore: 1:0 T. Bayer (17.), 1:1 Faulstich (27., Handelfmeter), 2:1 Zillig (29.), 2:2 Häublein (76.) Zuschauer: 110 / Tore: 1:0 Funk (2.), 1:1 Schütz (15.), 1:2 Hahner (62.)