Wer am vergangenen Wochenende in der Schulsport-Halle der Mittelschule Altenkunstadt-Röhrig war, konnte nur staunen und sich freuen, mit welcher, Begeisterung, Freude und Können der Leichtathletiknachwuchs der Altersklassen U12, U10 und U8 um Titel im Kreis Oberfranken West wetteiferten. Die Meisterschaft organisierte der TV Strössendorf um die 21-jährige Saskia Rühr hervorragend.

Die meisten Teilnehmer stellte der LAV Neustadt mit 16 Kindern, vor dem TV Schwürbitz (15), dem TSV Weißenbrunn und dem TV Strössendorf (je 14). Allerdings "glänzten" einige Vereine des Kreises durch Abwesentheit.

Gemischte Teams der Vereine

Bei der Kinder-Leichtathletik werden die Teams aus Buben und Mädchen verschiedener Vereine gebildet, so dass es ein Miteinander statt ein Gegeneinander gibt. Vier Disziplinen sind dabei zu absolvierten: Sprint, Sprung, Hindernislauf und Medizinballstoß.

In der U8 setzte sich das Siegerteam aus Finn Scott (SpVg Ahorn), Jannik Barnickel, Oscar Büchner (beide LAV Neustadt), Max Brandmeier und Jana Baier (beide TV Schwürbitz) zusammen.

Zahlenmäßig am stärksten besetzt war die U10. Hier ließen sich Nico Schwarz, Mia Scott ( beide SpVg Ahorn), Ramon Zier (LAV Neustadt), Jonathan Thierauf, Emmi Fischer-Mahr (beide TV Schwürbitz), Ella Wagner (TSV Weißenbrunn) und Lukas Alexander Müller TV Strössendorf den Sieg nicht nehmen.

Amelie Schreiber (TV Strössendorf), Amelie Nowak, Annika Kaufmann (beide TV Weißenbrunn), Gioanluca Lieb, Johannes Luthardt (beide LAV Neustadt) und Jakob Schneider (SpVg Ahorn) triumphierten in der U12.

Bei der Siegerehrung freuten sich alle Kinder, ob Erster oder Letzter, über eine Medaille und Urkunde.

Weitere Ergebnisse unter www.blv-oberfranken.de