Im Fußball-Kreispokal haben am Mittwochabend zwei der drei Bezirksligisten das Halbfinale erreicht, nämlich der SV Friesen mit dem 4:0-Sieg beim Kreisligisten SC Jura Arnstein und der TSV Sonnefeld mit dem 7:0 beim TBVfL Neustadt-Wildenheid. Dagegen scheiterte der ASV Kleintettau in Ludwigsstadt nach Elfmeterschießen. Die Ludschter treffen jetzt am Ostermontag im Halbfinale auf den SV Friesen.



SC Jura Arnstein - SV Friesen 0:4

Obwohl beide Mannschaften ersatzgeschwächt waren, zeigten die aktuell formstarken Teams eine ansehnliche Partie auf dem Juranebenplatz. Arnstein agiert anfangs mit langen Bällen in die Spitze und hatte nach einem Will- Flachpass in die Gasse durch Freitag die erste Chance - der Friesener Torwart Fröba fischte den Ball aus dem langen Eck.
Der SV Friesen war um Spielaufbau bemüht und versuchte sein Glück aus der Distanz, blieb jedoch ohne Annäherung zum Tor. Mit zunehmender Spieldauer probieren es auch die Gäste mit Flugbällen auf ihre Stürmer, doch SC-Torwart Schütz war auf dem Posten. Daumann konnte einen Diagonalball aus spitzem Winkel nicht mehr kontrolliert Richtung Jura-Gehäuse bringen.
Auf der Gegenseite klärte wieder Fröba routiniert eine Eins-gegen-Eins- Situation gegen Freitag. Zu harmlos verpuffen dann die Bemühungen der Jura-Boys in der Folgezeit. In der 38. Min. ging der Bezirksligist per Foulelfmeter durch Daumann in Führung. Arnstein gestaltete den Rest der ersten Hälfte mit leichtem Übergewicht, ließ es aber an der Entschlossenheit der letzten Spiele fehlen.
Gestärkt und mit viel Schwung kamen die Gäste aus der Pause. Bei zwei Standards fehlten Münch und Firnschild bei ihren Kopfbällen noch das Zielwasser. Das hatte Letzterer in der 54. Min., als er mit einem Flachschuss aus 20 Metern ins kurze Eck auf 2:0 erhöhte. Nachdem Gehring und Woitschitzke die Vorentscheidung verpasst hatten, entfaltete Arnstein Mitte der zweiten Halbzeit mehr Druck. Die Heimakteure spielen wieder gefällig um den gegnerischen Strafraum. Tremel verpasste aber per Kopf den Anschlusstreffer. Auf der Gegenseite vollendete schließlich Münch eine Hereingabe aus der Drehung zum 0:3 (80.). Nach einem Konter kurz vor Abpfiff setzt der engagierte Daumann den Schlusspunkt für die abgeklärten Gäste. red
VIERTELFINALE
TSV Meeder - Sylvia Ebersdorf 2:0
TBVfL Nec./W. - TSV Sonnefeld 0:7
SC Jura Arnstein - SV Friesen 0:4
TSV Ludwigsstadt - Kleintettau n. E. 4:3
HALBFINALE
Ostermontag, 17. April:
TSV Meeder - TSV Sonnefeld
TSV Ludwigsstadt - SV Friesen