Mit einem Last-Minute-Tor von Torjäger Benedikt Quinger zum 2:2 gegen die SpVgg Ebing haben sich am vergangenen Samstag die Staffelsteiner Bezirksliga-Fußballer noch den Abstiegs-Relegationsplatz in der Gruppe West gesichert. Ob die TSV-Elf auch in der kommenden Saison auf Bezirksebene kicken darf, entscheidet sich heute Abend (18.30 Uhr) in Kronach gegen den Tabellen-15. der Bezirksliga Ost, dem FC Wüstenselbitz.

Der Verlierer steigt ab

Der Verlierer aus dieser Begegnung muss den bitteren Gang in die Kreisliga antreten. Für beide Teams geht es um alles oder nichts. Wüstenselbitz erreichte ebenfalls auf Grund des besseren direkten Vergleichs gegenüber dem punktgleichen ASV Kleintettau die Teilnahme am heutigen Ausscheidungsspiel.


Wüstenselbitzer offensivstärker

In der Defensive sind beide Mannschaften in etwa gleich stark einzuschätzen, während in der Offensive die Frankenwälder mit 60 erzielten Treffern weitaus besser als die TSV-Elf (36 Tore) abgeschnitten hat. Besonders für die heimische Abwehr gilt es, hellwach zu sein und den FC-Torjäger Bergmann (13 Liga-Treffer) auszuschalten. bepo

Das Aufgebot des TSV

TSV Staffelstein: Titze - Elflein, C. Ernst, Fritz, Goller, Heublein, Koch, Rome, B. Quinger, Ries, Schneider, Schunke, Utzmann, Wich, Zillig