Am Donnerstag gegen 17:50 Uhr war ein 62-jähriger Mann auf dem Heimweg. Vor einem Haus in der Leo-Veth-Straße musste er stehen bleiben und warten, weil dort ein Hänger rangiert wurde. Dies nahm ein 64-Jähriger zum Anlass, den 62-Jährigen darauf hinzuweisen, dass er sich auf seinem Grundstück befinde und er dieses unverzüglich verlassen solle.

Nach einem kurzen Gespräch schubste der Hauseigentümer den Passanten von seinem Grundstück. Dabei kam es zu einer Handgreiflichkeit zwischen den beiden Männern. Hierbei wurden beide Beteiligte leicht verletzt und begaben sich anschließend selbstständig in ärztliche Behandlung. Die Streitenden zeigten sich gegenseitig wegen Körperverletzung bei der Polizei an.