Von pulsierendem Leben war am Samstag die Kordigasthalle erfüllt, denn der Turnverein 1899 hatten die kleinen und großen Sporttreibenden sowie alle Interessierten zu einem "Schnuppertraining" eingeladen. Alle konnten sich dabei eine für sie "maßgeschneiderte" Sportart aussuchen und die zur Verfügung stehende Turngeräte testen.


Ersatz fürs Nikolausturnen

Die hektische Vorweihnachtszeit und die erst vor kurzem zu Ende gegangenen Wettkämpfe hatte den Vorstandbewogen, in diesem Jahr kein Nikolausturnen abzuhalten. Stattdessen waren alle zu einem großen "Schnuppertraining" in die Kordigasthalle eingeladen. Erfreulich war dabei, dass vor allem Kinder und Jugendliche diese Möglichkeiten nutzten, während es der überwiegende Teil der Erwachsenen vorzog, als Zuschauer das Sportgeschehen zu genießen.
Unter der Leitung von Oberturnwart Reiner Kremer standen dabei Sportgeräte wie Stufenbarren, Ringe, Reck und Seitpferd bereit und boten jede Menge Betätigungsmöglichkeiten, wobei die Übungsleiter Erläuterungen, aber auch gerne Hilfestellungen, gaben. Vor allem der Schwebebalken erforderte Geschicklichkeit und die Kleinen ließen sich dabei zur Sicherheit doch gerne von den Muttis an der Hand halten. Das Bodenturnen erforderte einige Geschicklichkeit, während das Volleyball- und Handballspiel gemeinschaftlich ausgeübt werden konnte.
Zwischendurch erfreuten junge Nachwuchsturner ihr Publikum mit Übungen, teilweise aus vorangegangenen Wettkämpfen, und erhielten dafür viel Beifall. Sie konnten damit den Beweis erbringen, welche Leistungen durch regelmäßiges Training möglich sind.


Die Trainigszeiten

Eine zufriedenstellende Bilanz zogen am Ende Vorsitzender Jochen Gierlich und Oberturnwart Reiner Kremer, denn andauernd nutzten rund 50 Mädchen und Buben die Gelegenheit zur sportlichen Betätigung. Wer diese auch in Zukunft ausüben möchte und noch nicht in einer der unterschiedlichen Riegen aktiv ist, sollten sich die Trainingszeiten vormerken.
Jeweils am Montag gibt es von 16.30 bis 17.30 Uhr das Eltern-Kind-Turnen und von 20 bis 21 Uhr unter dem Motto "Fit und flott ins Alter" ein Turnen für Damen (50 plus); diese beiden Veranstaltungen finden immer in der Grundschulturnhalle statt. In der Kordigasthalle gibt esam Montag von 18 bis 19 Uhr ein Kinderturnen ab fünf Jahren sowie jeweils am Montag und Freitag von 18 bis 20 Uhr das Kunstturnen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Die Tanzgruppe der Jugendlichen von 13 bis 16 Jahren übt am Montag von 19 bis 20 Uhr, während es am Freitag für Jugendliche und Erwachsene von 20 bis 21 Uhr "Step & Fun" heißt. Wer sich am Hobby-Volleyballspiel beteiligen möchte, der kann am Montag von 20 bis 22 Uhr in die Kordigasthalle kommen. Unabhängig davon, stehen die Übungsleiterund Vorturner an allen Trainingsabenden als Ansprechpartner zur Verfügung und geben zu den Sportarten, die für alle Altersklassen angeboten werden, Erläuterungen, so dass ein Einstieg selbst mitten im Turnjahr jederzeit möglich ist. Im Frühjahr, dies kündigte Jochen Gierlich an, dürften sich Mitglieder, Sportinteressierte sowie Bürger auf eine große Sportgala freuen.