33.000 Euro Sachschaden und ein Leichtverletzter sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagmorgen in der Schneyer Straße ereignete. Das teilte die Polizei mit. Ein 44-Jähriger fuhr bei Grünlicht mit seinem BMW in den Kreuzungsbereich Schneyer Straße / Sudetenstraße ein. Zur gleichen Zeit kam aus der Sudetenstraße ein 30-Jähriger mit seinem VW und übersah das für ihn geltende Rotlicht. Trotz einer Vollbremsung konnte der BMW-Fahrer einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der VW des Unfallverursachers bis in die Siemensstraße geschleudert. Der Fahrer musste leicht verletzt vom Rettungsdienst ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.