Ein 27-jähriger Mann teilte über Notruf der Polizei mit, dass er am Freitag gegen 1.15 Uhr in einer Gaststätte an der Mainbrücke von einem ihm unbekannten Mann mit einer Flasche auf den Kopf geschlagen worden sei.

Durch die herbei gerufene Polizei und den Geschädigten konnte der Beschuldigte in der Menge eindeutig als Täter identifiziert und vor die Tür gebracht werden. Der 21-jährige Beschuldigte zeigte jedoch keinerlei Verständnis für die ungebetene Unterbrechung und zeigte sich verbal sehr aggressiv gegenüber dem Geschädigten.

Hinzu kommende Freunde des Beschuldigten haben sich dann auch noch lautstark in die Sachbearbeitung eingemischt. Der Gruppe wurde ein Platzverweis erteilt. Ein uneinsichtiger 23-Jähriger aus der Gruppe musste kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden.

Da der Beschuldigte weiterhin den Geschädigten provozierte, musste auch er zur Unterbindung weiterer Straftaten in Gewahrsam genommen werden. Der genaue Tathergang muss noch ermittelt werden.