Genug Majestäten" dachten sich die Verantwortlichen des Obst- und Gartenbauvereins Pfaffendorf und haben sich deshalb für den Familientag im Herbst etwas Neues einfallen lassen.
Wenn die Hobbygärtner am Sonntag, 21. Oktober, erstmals zu einem Oktoberfest einladen, dann wird dies mit dem weltberühmten Münchener Gerstensaft-Spektakel nicht viel gemeinsam haben. Jung und Alt dürfen sich auf einen bunten Nachmittag freuen, bei dem vor allem die Kinder auf ihre Kosten kommen werden. Wie die früheren Familientage, wird auch die Oktoberfest-Premiere mit einem Wettbewerb der Jugendgruppe "Grüne Wichtel" verbunden sein.

Die generationenverbindende Fete auf dem Gelände des Gemeinschaftshauses "Die Scheune" ist aber nicht der einzige Höhepunkt im Programm, das das Vorstandsteam für die nächsten Wochen zusammengestellt hat. Ein Erlebnis verspricht auch die Viertagefahrt vom 13. bis 16. September zu werden. Vorgesehen sind ein Besuch der Welt-Garten-Expo im holländischen Venlo sowie Abstecher nach Düsseldorf, Köln und Kevelaer, einem der bedeutendsten Marienwallfahrtsorte Deutschlands.
Interessierte (auch Nichtmitglieder) melden sich möglichst bald bei der Vorsitzenden Maria Wiehle, Telefon 09572/2686 oder 0173/9856980.

Vom 30. August bis 5. September betreuen die Pfaffendorfer auf der Landesgartenschau in Bamberg den Stand des Bezirksverbandes Oberfranken für Gartenbau und Landespflege. Unter dem Motto "Rund ums Obst" werden sie den Besuchern Marmeladen und Eingemachtes anbieten.
Am 29. September beteiligen sich die Hobbygärtner an einem Gartenpflegekurs des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege.

Geplant ist eine Exkursion nach Coburg. Anmeldungen nimmt Vorsitzende Maria Wiehle entgegen. bkl