Unter anderem ist das "Duo Galaxy" an russischen Strabatenbändern zu sehen, Mandy Renz (22) schwingt sich ins Trapez auf zwölf Meter Höhe - "ohne Netz und doppelten Boden", wie von dem Familienunternehmen betont wird. Es basiert auf dem 1842 in Berlin gegründeten Circus Renz und reist mit 25 Familienmitgliedern und 20 weiteren Artisten durch Deutschland, Österreich und die Niederlande.
Rund 30 Tiere gehören zu dem Zirkus, darunter Pferde - acht holländische Friesenhengste, Araber, Argentinische Zwergponys und Shetlandponys -, Lamas, Ziegen und Alpakas. Pferde-Dressur-Nummern sind selbstverständlich Bestandteil des Programms.
Am Donnerstag, 12. April, ist Kindertag mit ermäßigten Preisen im Vier-Mast-Zelt; am Sonntag, 15. April, ist Familientag.