Die Polizei Lichtenfels berichtet von einer Nötigung von Fahrradfahrern durch einen aggressiven VW-Fahrer am Montagnachmittag (1. März 2021). Demnach waren ein 44-Jähriger und eine 37-Jährige gemeinsam mit mehreren kleinen Kindern samt Fahrrädern auf einem Feldweg bei Neuensee (Landkreis Lichtenfels) unterwegs.

Während sich die Erwachsenen unterhielten, fuhren die Kinder einige Meter in Richtung Wald davon. Dem 44-Jährigen fiel ein VW auf, der auf dem gesperrten Feldweg in einiger Entfernung schnell unterwegs war. Der Mann hatte Angst um die Kinder und begab sich zu ihnen. Gleich darauf kam auch der VW-Fahrer, ein 19-jähriger Michelauer, hinzu, bremste stark ab und beschleunigte gleich wieder. Dieses Manöver wiederholte er mehrfach, bis der 44-Jährige und die Kinder schließlich eine Wiese zum Ausweichen fanden. Von der hinzugerufenen Polizeistreife konnte der junge Mann wenig später an seiner Wohnanschrift angetroffen und zum Sachverhalt vernommen werden. Er erhält eine Anzeige wegen Nötigung im Straßenverkehr.

Symbolbild: Martin Katler/unsplash.com

Vorschaubild: © Martin Katler/unsplash.com