Schulleiterin Monika Geiger und Musiklehrer Thomas Schaller konnte man selbst eine gewisse Anspannung anzumerken, ob des wie sie es formulierten "sportlichen Programms". Doch diese Bedenken waren völlig unbegründet, zündeten ihre Schützlinge ein Feuerwerk bester Unterhaltung. Oft nachdenklich und leise aber auch wieder tempogeladen, auf jeden Fall sehr facettenreich waren die einzelnen Beiträge.

Eine tolle Einleitung war "Air of Nobility" der Kleinen-Realschulen-Big-Band. Eine Anlehnung an den Rock-Nummer der Gruppe Queen "We will rock you" war der "Power rock". Johannes Schuberth brachte den Peter Maffay-Hit "Nessaja" aus dem Album "Tabaluga" zu Gehör.

Publikum swingte mit

Beim zweiten Auftritt der kleinen RSB-Bigband mit dem "Hard Rock blues" swingten die Zuhörer schon richtig mit. Die Gitarrengruppe der 5. Klassen probt mit Thomas Schaller erst seit Oktober zusammen. Bei ihrem selbst geschaffenen Stück "60 Saiten - 100 Finger" zeigten die zehn Musikerinnen und Musikern, dass sie auf einem sehr guten musikalischen Weg sind. "So richtig ab ging's mit Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen bei der "Piraten-Akrobatik" zur Musik des Abenteuerfilms "Fluch der Karibik".

Eine beeindruckende Darbietung bot Katja Leikeim als Klarinettensolistin beim Oldie von Barry Manilow "Mandy" aus den 1970er Jahren. Lateinamerikanische Musik mit all ihren Facetten hatte das Instrumentalensemble der Klassen 6a zu bieten. Klangvolles Xylophonspiel locker im Bodensitzen interpretiert, passte sich in die Rhythmik der Claves und Tamburin bestens ein und brachte die Wehmut südamerikanischer Musik zum Ausdruck.

Blues und Elektro

Mit der Bluesnummer "I'm not the only one von Sam Smith und dem rockigen "Nothing breaks like a Heart" von Marc Ronson und Miley Cyrus zeigte die Schulband ihr Können. Besser als "Drums are calling" hätte der Beitrag von den 20 Schülerinnen und Schüler der Klasse 8a nicht gewählt sein können.

Elektronik-Music bot der Auftritt von Anna-Lena Kaim "Loops". Ihr großes Gesangstalent zeigte Larissa Düthorn bei "Somewhere only we now" von Keane.

Und dann waren fliegende junge Menschen auf der Bühne. Mit toller Körperbeherrschung wurden Räder, Überschläge und Salti in atemberaubender Form der Bodenturntruppe präsentiert. Der Titel "Floor Exercices"stand für sich und erstaunte das Publikum.

Musikalischer Flashmob

Einen musikalischen "Flashmob" in geplanter Form boten dann über 60 Schülerinnen und Schüler und viele machten noch sofort mit und rockten die Realschule. Sehr ansprechend waren die weiteren Hits, die die Schulband bot: "Shallow" und "Sweet Insperations" waren Ohrwürmer und beim Abschluss mit dem Michael-Jackson-Welthit "We are the World" sangen alle begeistert mit.

Der musische Abend habe gezeigt, dass viele Talente in den Kindern und Jugendlichen der Realschule schlummern, freute sich Schulleiterin Monika Geiger und dankte allen, die diesen Abend möglich gemacht hatten.