Am Samstag gegen 14.10 Uhr befuhr ein Kradfahrer die Staatsstraße 2203 von Roth kommend in Richtung Klosterlangheim. Vor und hinter ihm fuhr jeweils ein Pkw in gleicher Richtung. Als der Kradfahrer den vorausfahrenden Pkw überholen wollte, übersah er dabei, dass er zu diesem Zeitpunkt bereits vom hinterherfahrenden Pkw überholt wurde, berichtet die Polizei.

Das Auto befand sich neben dem Kradfahrer als dieser zum Überholen ausscherte. Hierbei stieß der Kradfahrer gegen die Beifahrerseite des Pkw, kam dabei zu Sturz und schlitterte etwa 100 Meter über die Straße.

Der Fahrer erlitt dabei mehrere Knochenbrüche und eine Gehirnerschütterung und wurde ins Krankenhaus Lichtenfels eingeliefert.

Am Krad entstand ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro.