Ein 21-jähriger Opel-Fahrer befuhr am Montagabend die Bundesstraße in Fahrtrichtung Kulmbach und wollte an der Kreuzung in der Au nach links abbiegen, wie die Polizei berichtet. Hier übersah er den vorfahrtsberechtigten 58-jährigen VW-Fahrer, der in Fahrtrichtung Kulmbach unterwegs war und die Kreuzung geradeaus überqueren wollte. Beim Zusammenstoß zog sich der 21-Jährige laut der Polizei eine Gehirnerschütterung zu.

Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 5000 Euro.