• Michelau: Feuerwehreinsatz mit Rettungshubschrauber in Industriegebiet
  • Person wurde bei Arbeitsunfall eingeklemmt
  • Feuerwehr lobt das Verhalten der Ersthelfer

Im Michelauer Industriegebiet ist es am Dienstagnachmittag (16. November 2021) zu einem größeren Rettungseinsatz gekommen, berichtet die Feuerwehr Michelau

Person bei Arbeitsunfall in Michelau eingeklemmt - Ersthelfer kommen Einsatzkräften zuvor

Die Feuerwehr Michelau, die Feuerwehr Hochstadt am Main, der Rettungsdienst und die Polizei wurden zu dem Unfallort alarmiert. Auch ein Rettungshubschrauber traf ein. Bei dem Arbeitsunfall war eine Person eingeklemmt worden. 

Die anwesenden Ersthelfer hätten sich vorbildlich um die verletzte Person gekümmert und sie sogar bis zum Eintreffen der Feuerwehr befreien können, erläutert die Feuerwehr Michelau. So sei den Einsatzkräften nur noch die Aufgabe geblieben, die verletzte Person weiter zu versorgen und den Hubschrauberlandeplatz abzusichern.

Kommandant Holger Förtsch betont die gute Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei und auch das vorbildliche Verhalten der Ersthelfer. Nicht in jeder Firma seien die Mitarbeitenden so gut auf Arbeitsunfälle vorbereitet.