Hausverwalter Josef Schwarz hat sich in Altersteilzeit verabschiedet. Nach 24 Jahren beendet er damit seinen Dienst für die Bezirksregierung Oberfranken.
Warum so viele Besucher Danke sagen wollten, erklären einige wenige Beispiele aus seiner Dienstzeit im Asylbewerberheim Weismain. Angefangen hat alles Anfang 2012, als feststand, dass das ehemalige Altenheim als Asylbewerberunterkunft umfunktioniert werden sollte. Josef Schwarz wurde von der Asylbewerberunterkunft Lichtenfels abgezogen und nach Weismain beordert. Er sollte die Vorbereitungen treffen, um den Einzug von Asylbewerbern im Juni 2012 zu ermöglichen. Nicht nur administrative Aufgaben, sondern auch handwerkliche Tätigkeiten kamen auf den gelernten Metzger zu. Manchmal musste ich ganz schön improvisieren, sagte Josef Schwarz, als er darauf angesprochen wurde, dass er keinen handwerklichen- oder Verwaltungsberuf gelernt hatte.
Am 6.