Der Mann betrat gegen 15.45 Uhr das Rathaus und forderte die Unterbringung in einer Notunterkunft, berichtet die Lichtenfelser Polizei.

Als ein 40-jähriger Rathausmitarbeiter zur Klärung der Umstände um die Personalien des 38-Jährigen bat, wurde er mit verschiedenen Kraftausdrücken beschimpft. Als eine weitere Mitarbeiterin in das Büro kam, wurde diese ebenfalls mit Schimpfworten beleidigt. Außerdem sprach der 38-Jährige noch verschiedene Drohungen aus.