Nach einem Unfall am 27. September 2021 bei Erlabrück, bei dem eine größere Menge Teeröl in die Rodach gelangt ist, hat das Wasserwirtschaftsamt Kronach eine Warnmeldung für die Rodach und den Main im Bereich des Zuflusses nach der Rodach herausgegeben. Unter anderem wurde empfohlen, Gartenbrunnen in der Nähe der betroffenen Gewässer nicht zu nutzen, erklärt das Landratsamt Lichtenfels.

Nach Einschätzung des Wasserwirtschaftsamtes besteht für Gartenbrunnen inzwischen keine Gefahr mehr. Insoweit kann die bestehende Warnung für den Bereich der Nutzung von Gartenbrunnen aufgehoben werden. Bis auf diese Einschränkung gilt die Warnmeldung unverändert fort.