Die Polizei Lichtenfels hat am Samstag (16. Januar 2021) eine Öffentlichkeitsfahndung nach einem unbekannten Täter gestartet und dazu ein Foto des mutmaßlichen Täters veröffentlicht. Die Beamten hoffen jetzt auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Tat ereignete sich bereits vor mehreren Monaten. Jedoch verlief die Fahndung bisher ergebnislos, so dass nun ein Lichtbild des Tatverdächtigen bei der Ergreifung helfen soll.

Gewalttat in Lichtenfels: Was war geschehen?

Wie die Polizei berichtet, kam es am 16. August 2020 (Sonntag) gegen 2.10 Uhr morgens zu einer Auseinandersetzung in der Lichtenfelser Zweigstraße. Der Streit zwischen zwei Parteien mit insgesamt vier Personen verlief zunächst verbal. Im Zuge des Wortgefechts zog ein bislang unbekannter Mann seinen Gürtel aus der Hose und schlug seinem 49-jährigen "Gegner" mit der Gürtelschnalle auf den Kopf.

Der Geschädigte erlitt in der Folge eine stark blutende Platzwunde. Diese musste in einer Klinik behandelt werden. Der bislang unbekannte Täter flüchtete daraufhin in Richtung Stadtmitte. Mit ihm flüchtete auch dessen ebenfalls unbekannte Begleiter. 

Die Polizei erhofft sich jetzt neue Hinweise auf die Identität des Täters oder dessen Begleiters. Wer etwas zu dem Vorfall weiß oder die Personen auf den von der Polizei veröffentlichten Fotos erkennt, soll sich telefonisch an die Polizeiinspektion Lichtenfels wenden. Die Nummer hierfür lautet 09571/95200.