Am Mittwochnachmittag (29. Dezember 2021) ist ein 24 Jahre alter Mann in Lichtenfels dermaßen ausgerastet, dass er von Einsatzkräften in eine Bezirksklinik eingeliefert werden musste.

Wie die Polizei berichtet, wurde die Polizei gerufen, weil der junge Mann mit einem Bierkasten nach seiner Mutter warf und diese massiv bedrohte. Als die Polizei schließlich in Lichtenfels eintraf, war der 24-Jährige nicht mehr vor Ort. Die 47 Jahre alte Mutter des Mannes wurde glücklicherweise nur leicht an der Hand verletzt.

24-Jähriger droht damit, andere Personen töten zu wollen

Am späteren Nachmittag kam der Sohn der 47-Jährigen schließlich zurück zum Wohnanwesen, woraufhin die Polizei erneut ausrückte. Gegenüber den Polizeibeamten war der Mann "äußerst aggressiv, hatte starke Stimmungsschwankungen und drohte damit, andere Personen töten zu wollen", wie es im Polizeibericht heißt.

Offenbar stand der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Wegen des Angriffs auf seine Mutter sollte der 24-Jährige in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte sich der Mann mit Händen und Füßen und trat zwei Polizisten in den Unterleib. Als es den Einsatzkräften schließlich gelang, den Mann zu überwältigen, wurde er an Händen und Füßen gefesselt. 

Der 24-Jährige wurde aufgrund seiner offenbar drogenbedingten Psychose in die Bezirksklinik Kutzenberg eingeliefert. Er erhält zudem Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung.