Am Freitag (05. August 2022) wurde die Polizei gegen 16.00 Uhr nachmittags über eine am Boden liegende Person östlich der Baggerseen informiert.

Die Person lag auf dem Flurbereinigungsweg zwischen Zettlitz und Redwitz an der Rodach, heißt es in Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lichtenfels.

43-Jähriger dehydrierte offenbar - Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma

Vor Ort trafen der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst und die Polizei einen 43-jährigen Mann an. Dieser lag krampfend auf dem Boden und war kaum ansprechbar. Offenbar dehydrierte der Mann aufgrund der Hitze und stürzte anschließend. Zu diesem Schluss kam eine erste Inaugenscheinnahme eines Sanitäters. Der 43-Jährige kam zur medizinischen Versorgung mit der Verdacht eines Schädel-Hirn Traumas ins Klinikum Lichtenfels.

Vorschaubild: © Jens Kalaene/dpa (Symbolbild)