• Lichtenfels: Neuer Biergarten "Knoth-Gärtla" eröffnet - im Schweden-Stil
  • "Muss weiter belebt werden": Lichtenfelser Familie wollte Grundstück nicht verkaufen
  • "Riesen-Ansturm": Eröffnungswochenende aus Sicht der Familie ein voller Erfolg
  • Öffnungszeiten und Angebot von "Knoth-Gärtla"

In Lichtenfels können Gäste zum Sommer einen neuen, besonderen Biergarten im Schweden-Stil besuchen. Das "Knoth-Gärtla" in der Robert-Koch-Straße feierte seine Neueröffnung am 13. Mai 2022. "Die Idee kam spontan. Mein Schwager fährt jedes Jahr nach Schweden zum Angeln und wir fanden den rot-weißen Stil schön", erklärt Ulrike Knoth, die zusammen mit drei weiteren Familienmitgliedern den Biergarten führt.

Biergarten in Lichtenfels feiert Neueröffnung - Häuser in besonderem schwedischem Stil 

"Das Grundstück war vorher schon in Familienbesitz. Bevor es verkauft wird, haben wir gesagt, wir müssen dieses Grundstück weiter beleben", berichtet Knoth. "Zu viert haben wir uns dann entschieden, einen Biergarten zu eröffnen und die Häuser neu gestrichen. Baulich wurden nur Toiletten angefügt", so Knoth weiter. Der Biergarten werde von Harald, Bernd, Cathrin und Ulrike Knoth als Familienbetrieb geführt. Vorher sei der Biergarten bereits einmal jährlich für ein Vereinsfest genutzt worden.

Für die Lichtenfelser Familie Knoth sei das Eröffnungswochenende ein voller Erfolg gewesen. "Wir hatten einen Riesen-Ansturm", berichtet Ulrike Knoth weiter. Trotz der vielen potenziellen Gäste habe der Biergarten nicht immer geöffnet. "Da wir alle berufstätig sind, haben wir uns dafür entschieden, den Biergarten alle zwei Wochen am Wochenende zu öffnen", erklärt Knoth. Insgesamt finden laut Knoth ungefähr 100 bis 120 Personen im Biergarten Platz. 

Das Angebot in Lichtenfels umfasse laut Knoth nur kalte Speisen. "Wir bieten noch kein warmes Essen an. Wir wollen in Zukunft noch daran planen", erklärt sie. "Wir bieten typisch fränkische Speiseplatten an, von Käseplatten bis Limburger mit Musik", so Knoth weiter. Auch schwedische Spezialitäten wie Köttbullar und Zimtschnecken seien angedacht, aber vermutlich erst 2023, sagt Knoth. Für Getränke sei hingegen freilich bereits "bestens gesorgt". Alle Informationen zu den Öffnungszeiten stehen auf der Website des Biergartens.