Eine Gruppe junger Männer aus Bad Rodach war am Samstag mit dem Zug auf dem Weg von Nürnberg in Richtung Coburg, teilte die Polizei mit.

In Bamberg mussten sie in den Bus des Schienenersatzverkehrs nach Lichtenfels umsteigen. Während der Fahrt habe der Busfahrer stark gebremst, sodass einer aus dieser Gruppe hinfiel. Dies regte einen 27-Jährigen auf, so dass er während der Fahrt eine Diskussion mit dem Busfahrer anfing.

Kurz vor Erreichen des Bahnhofs Lichtenfels fertigte der Mann ein Foto vom Busfahrer. Durch das Blitzlicht erschrak der Busfahrer und musste eine Vollbremsung hinlegen, um nicht gegen das Bahnhofsgebäude Lichtenfels zu fahren. Die Clique um den "Fotografen" verließ dann den Bus und wollte mit dem Taxi weiter fahren.

Der Busfahrer hatte die Polizei verständigt und die Streife stoppte das Taxi. Von dem Fahrgast wurden die Personalien festgestellt. In einer Befragung räumte er ein, das Foto gemacht zu haben. Darauf wurde ein Alko-Test bei dem jungen Mann auf der Dienststelle durchgeführt, der zwei Promille erbrachte. Der Mann wird sich wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten müssen.