Als ein Autofahrer den ihm bekannten Fußgänger sah, gab er Gas. 

Am Donnerstagnachmittag (31.12.20) ist 20-jähriger Autofahrer in Lichtenfels mit voller Absicht auf einen 22-jährigen Mann zugefahren. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt nun.

Mit Absicht angefahren: Zeugen werden gesucht

Wie das Polizeipräsidium Oberfranken mitteilt, lief der 22-Jährige gegen Nachmittag auf dem Gehweg entlang der Zweigstraße in Richtung Badgasse und überquerte dabei den Einmündungsbereich der Judengasse. Nach ersten Erkenntnissen beschleunigte ein aus der Judengasse kommender, 20-jähriger Mann sein Auto als er den Fußgänger sah und fuhr gezielt auf ihn zu.

Der junge Mann sprang zwar noch zur Seite, das Fahrzeug verletzte ihn dennoch leicht am Bein. Anschließend fuhr der 20-Jährige weiter. Fahndungsmaßnahmen nach dem Autofahrer, den der 22-Jährige flüchtig kennt, blieben zunächst ergebnislos. In den Abendstunden kam der 20-Jährige selbstständig zur Polizeiinspektion Lichtenfels. Beamte nahmen ihn vorläufig fest und stellten sein Auto sicher.

Zu den Hintergründen der Tat hat die Kriminalpolizei Coburg die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die am 31. Dezember 2020 Zeugen des Vorfalls im Kreuzungsbereich zwischen Zweigstraße und Judengasse in Lichtenfels waren, werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg unter der Telefonnummer: 09561/645-0 in Verbindung zu setzen.