Laden...
Bad Staffelstein
Lieder auf Banz

Gewinner-Bands der Hanns-Seidel-Stiftung: Auftritt im Livestream

Die Gewinner des Nachwuchspreises der Hanns-Seidel-Stiftung treten eigentlich jährlich beim Liedermacherfestival auf Kloster Banz auf. Das fällt dieses Jahr durch Corona leider aus. Ein Livestream soll Abhilfe schaffen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Unduzo
Unduzo ist eine A-Cappella-Band - das heißt, sie verzichten komplett auf Instrumente. Foto: Felix Groteloh
+2 Bilder

Jedes Jahr ruft die Hanns-Seidel-Stiftung e.V. Gruppen und Solo-Musiker dazu auf, sich auf den Förderpreis in Höhe von 5000 Euro zu bewerben.

Unter anderem gewannen dort bereits die Musiker Rosenstolz, Willy Astor, Viva Voce und viele mehr.

Hanns-Seidel-Stiftung e.V.: Trotz Corona werden Preise verliehen

Die Preisträger werden normalerweise während des Liedermacherfestivals "Lieder auf Banz" bekanntgegeben. Dieses Jahr hätte das Festival am 3. und 4. Juli auf der Klosterwiese von Kloster Banz stattfinden sollen.

Durch die Corona-Krise wurde das Festival auf 2021 verschoben. Doch den Künstlern soll trotzdem eine Bühne geboten werden. "Weil wir es uns als Stiftung auf die Fahnen geschrieben haben, verleihen wir unseren Preis trotz Corona.", so Markus Ferber, Vorsitzender der Hanns-Seidel-Stiftung.

So werden die Auftritte der diesjährigen Gewinner per Livestream zu sehen sein. Am Freitag, den 3. Juni 2020 kann man um 19 Uhr unter lieder-auf-banz.de den Musikern Unduzo, Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung und Ina Regen lauschen. Moderiert werden die Auftritte von Viva Voce.

Die drei Musiker im "Lieder auf Banz"-Livestream

Unduzo ist eine mehrfach preisgekrönte A-Capella-Band. Sie begeistern durch eingängige Melodien, die Tiefgründigkeit eigener Texte und viel Humor.

Die Band Florian Paul und die Kapelle der letzten Hoffnung beschwört mit ihrer Musik vergessene Orte, romantische Szenen und einzigartige Figuren herauf. Die Newcomer-Band wurde bereits auf unterschiedliche deutsche Festivals eingeladen und von einigen Radiosendern gespielt.

Die gebürtige Österreicherin Ina Regen eroberte die Herzen ihrer Fans im Sturm. Mit ihrem österreichischen Dialekt macht Ina Regen ihre ganze eigenen Musik und singt gefühlvoll über Heimat, Ferne und alles dazwischen. "Ich bilde in meinen Liedern das Leben so ab, wie ich es erlebe", sagt die Sängerin selbst.