Vermutlich in der Nacht zum 7. November entstand der Brand im Obergeschoss der zurückversetzten Scheune in der Straße "Am Markt". Glücklicherweise entfachte sich das Feuer nicht vollends, sodass nur einige Holzdielen und -balken ins Glimmen gerieten. Ein Dachdecker, der am Folgetag mit Dachausbesserungen beauftragt war, erkannte die Gefahr und verständigte die Feuerwehr, die Schlimmeres verhindern konnte.

Die ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei Coburg schließen derzeit eine Brandstiftung nicht aus. Am Abend des 6. November fand im gegenüberliegenden Schützenhaus die Stadtmeisterschaft im Schießen statt.

In diesem Zusammenhang bitten die Brandfahnder um Mithilfe und Hinweise von Besuchern der Meisterschaft: Wer hat am Abend oder in der Nacht vor dem 7. November Beobachtungen gemacht, die mit dem Brand in Verbindung zu bringen sind? Wem sind in diesem Zeitraum im Bereich der Scheune verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Coburg unter Telefon 09561/645-0 entgegen.