"Jetzt, während des Höhepunkts der Fahrradsaison, zeigen sich ganz deutlich die Schwächen bei der Ausschilderung der Radwege durch unsere Innenstadt", unterstreicht Zweiter Vorsitzender Sebastian Herter. Der junge Mann aus Lichtenfels mit Zweitwohnsitz an seinem Studienort Bamberg ist da häufig mit dem Fahrrad unterwegs und kann aus eigener Erfahrung sagen: "Die Ausschilderung dort hat eine andere Qualität." Gerade als Stadt am Main-Radweg sollte sich Lichtenfels um Verbesserungen bemühen.

Veränderungen vorgeschlagen


Die Freien Wähler wollen Anregungen geben und einen entsprechenden Antrag für die nächste Bauausschusssitzung formulieren. Eine Überlegung ist es laut Fraktionsvorsitzendem Gernot Brand, Radler die aus Richtung Michelau/Kronach kommen, nicht durch die Kronacher Straße, sondern durch die Gabelsbergerstraße in die Innenstadt zu leiten. Sowohl Brand als auch Herter weisen auf gefährliche Situationen hin - in der Kronacher Straße durch die seitlich geparkten Fahrzeuge, besonders aber in der Bamberger Straße durch die zahlreichen Straßeneinmündungen und Grundstücksausfahrten. Der Radweg sollte dort eher (stadtauswärts gesehen) auf der rechten Seite geführt werden.
Veränderungen zum Schutz der Verkehrsteilnehmer dürften nicht an der Kostenfrage scheitern.