Für die einen ist es ein ganz normales Fortbewegungsmittel, für andere ein Traum aus Eisen und Stahl: auch mehr als 175 Jahre nach der ersten Fahrt in Deutschland hat die Eisenbahn für ihre Fans nichts an Faszination verloren. Das Deutsche Bahn Museum nahm im Depot Lichtenfels am Wochenende die Zuschauer mit auf eine Reise durch die wunderbare Welt der Eisenbahnen, zeigte die Macher und erzählte die Geschichten der historischen Dampfloks oder detailgetreuen Miniatur-Eisenbahnen. Es war der Tag des offenen Denkmals in Lichtenfels.

Im Mittelpunkt standen nicht nur die historischen Dampfloks, auch E-Loks, Schienenbusse und Dieselloks waren echte Hingucker. Norbert Heidrich, Standortbeauftragte des Bahnsozialwerks (BSW), hatte mit seinen Helfern und den Eisenbahnfreunden Lichtenfels das Programm vorbereitet.