Zum wiederholten Male musste die Polizei zu einem Familienstreit ausrücken. Der 47-jährige Familienvater war mit seiner 43-jährigen Ehefrau in einen heftigen Streit geraten. Sie ließ sich seine groben Ausdrücke nicht gefallen und versetzte ihm einen Tritt, wodurch der alkoholisierte Mann aus dem Gleichgewicht geriet und mit dem Kopf gegen einen Holzpfosten stieß. Hierauf eskalierte die Situation. Der Mann schlug seine Frau mit der Faust mehrmals gegen den Kopf. Die Kinder (12 und 17 Jahre) wollten der Mutter helfen und bekamen ebenfalls Schläge von ihrem Vater. Die Eheleute wurden zur ambulanten Behandlung ihrer Verletzungen ins Klinikum gebracht. Der Vater musste aus der Wohnung ausziehen. pol