Mit einem kleinen Konzert überraschte die Kreuzberg-Kindertagesstätte Altenkunstadt die Bewohner des Friedrich-Baur-Seniorenzentrums Sankt Kunigund. Unter dem Motto "Es weihnachtet sehr" präsentierten die Mädchen und Jungs der gelben Gruppe einen bunten Liederreigen, der von der schönsten Zeit des Jahres erzählte. Dem Winter mit seiner weißen Pracht widmeten sie ein Singspiel.

Unter Leitung von Erzieherin Sabine Jachmann, die den Gesang auf der Gitarre begleitete, und von Kinderpflegerin Lisa Pöhlmann erklangen beliebte Lieder wie "Lasst uns froh und munter sein". Für musikalische Farbtupfer sorgten Rolf Zuckowskis flotte Songs "Sei gegrüßt, lieber Nikolaus" und "In der Weihnachtsbäckerei". Beim Singspiel "Der Weihnachtsmann" schulterten Anton, Jana und Max einen prall gefüllten Sack und überreichten den Senioren kleine Geschenke.

Der frostige Geselle schmilzt

Zum Schmunzeln regte die musikalische Einlage "Der Schneemann" an. Das Stück erzählte von einem "frostigen Gesellen", der mit einem Stock in der Hand alles andere als freundlich wirkt. Doch die Sonne macht dem finster dreinblickenden Schneemann den Garaus und lässt ihn zur Freude der Kinder dahinschmelzen. Den "Geburtstagskindern" unter den Heimbewohnern gratulierte man mit dem fröhlichen "Wie schön, dass du geboren bist".

Mit Beifall belohnten die Senioren die herzerfrischenden Darbietungen der Kinder. "Das war einfach großartig", lobte Betreuungskraft Roswitha Tremel vom Sozialen Dienst und überreichte den jungen Akteuren zum Dank "vitaminreiche Geschenke".