Nach dem wöchentlichen Süßigkeitsschießen im Winter konnte beim Sebastianischießen Tobias Wittwer die begehrte Holzfigur in Empfang nehmen. Das Luftgewehr-Abschießen wurde in Form eines "Gaudischießens" auf eine Osterhasenscheibe durchgeführt, wobei nicht der beste Schütze gefragt war. Vielmehr mussten die Schützen Phantasie beweisen und die Scheibe kreuz und quer mit fünf Schuss beschießen. Mittels einer Matrize wurde der Sieger festgestellt. Die besten Ergebnisse hatten Rudi Schneiderbanger, Erwin Wolfram und Melanie Voll. Beim KK-Anschießen waren Sabine Herr, Sonja Schmitt und Tobias Wittwer die besten Schützen.

Beim Großkaliberschießen im April mit Pistolenschützen von nah und fern wurden von den Schützen der SSG gute Plätze erreicht. Beim Hauptschießen im Juni konnten von der SSG Werner Herr auf der Ehrenscheibe und Baptist Lämmlein auf der KK-Sportpistole-Glückscheibe jeweils die ersten Plätze belegen.

Beim traditionellen Kirchweihschießen im Oktober wurde der amtierende Schützenkönig Peter Fiedler auch zum "Kerwakönig" proklamiert, und es wurden, wie jedes Jahr, zahlreiche Preise und Pokale ausgeschossen. Den Bürgermeister-Bernhard-Storath-Pokal erschoss sich Hermann Zeis mit einem ausgezeichneten Tiefschuss. Auf der Englisch-Match-Scheibe platzierte sich Sabine Herr als Erste. Erster auf der Ehrenscheibe wurde Tobias Wittwer. Die freie Auswahl bei der Überraschungsscheibe hatte Claudia Mayer. Auf der Meister-/Glückscheibe wurde Michael Zipfel mit 92 Ringen Erster. Zweiter wurde Rudi Spaderna mit einem 171-teiler. Die Plätze auf der Pistolenscheibe wurden ebenfalls abwechselnd auf Meister und Glück herausgeschossen. Hier siegte Erwin Wolfram mit 46 Ringen, Zweiter wurde Michael Zipfel mit einem 970-teiler. Das KK -Abschießen wurde im November 2014 durchgeführt, Siegerin war Erika Halker.

"An den Rundenwettkämpfen 2013/2014 nahm die SSG mit einer Sportpistolen- sowie drei Luftgewehr-Mannschaften teil", berichtete Sabine Herr. "An den weiterführenden Meisterschaften, Gau-, Bezirk-, Bayrische und Deutsche, haben wir ebenfalls mit guten Erfolgen teilgenommen."
Die Ergebnisse der Schützen:
KK Liegend- Schützenklasse: 1. Platz - Sabine Herr mit 571 Ringen,
Luftgewehr: 2. Platz Sabine Herr mit 356 Ringen,
Luftpistole: 2. Platz Hendrik Schmitt mit 156 Ringen,
KK 2x20 Schuss: 1. Platz Sabine Herr mit 505 Ringen.

An den Bezirksmeisterschaften 2014 nahmen Sabine Herr und Hendrik Schmitt teil. Sabine Herr: 1. Platz KK liegend mit 567 Ringen und 1. Platz KK 3x20 Schuss mit 481 Ringen, Hendrik Schmitt: 2. Platz -Luftpistole mit 156 Ringen; damit haben sich beide für die Bayerischen Meisterschaften in Hochbrück/ München qualifiziert. Bei diesen konnte Sabine Herr mit 567 Ringen den 11. Platz erreichen. Hendrik Schmitt konnte sich mit der Luftpistole erneut steigern und erzielte den 11. Platz mit 169 Ringen. Er qualifizierte sich damit für die Deutsche Meisterschaft, ebenfalls in Hochbrück/ München.

Vereinsmeister 2014: Die Vereinsmeisterschaften wurden im Herbst in verschiedenen Disziplinen abgeschossen. Die Sieger:
Luftgewehr Schützenklasse: 1. Stephan Metzner mit 361 Ringen, 2. Daniel Spaderna mit 350 Ringen, 3. Fabian Leppert mit 340 Ringen.

Luftgewehr Damen: Sonja Schmitt mit 357 Ringen, 2. Sabine Herr mit 356 Ringen, 3. Tanja Spaderna mit 347 Ringen.

Luftgewehr Jugend: 1. Tobias Werner mit 242 Ringen.
Luftgewehr Schüler: 1. Sven Zapf mit 114 Ringen und 2. Johannes Rennert mit 107 Ringen.
Luftpistole: 1. Hendrik Schmitt mit 333 Ringen, 2. Erwin Wolfram mit 325 Ringen, 3. Tanja Spaderna mit 296 Ringen.
Luftgewehr Auflage: 1. Erwin Wolfram mit 279 Ringen, 2. Rudi Spaderna mit 279 Ringen.
KK liegend: 1. Sabine Herr mit 569 Ringen, 2. Michael Zipfel mit 539 Ringen, 3. Daniel Spaderna mit 536 Ringen.
Sportpistole: 1. Bernd Krüg mit 258 Ringen, 2. Michael Zipfel mit 243 Ringen, 3. Roland Edelmann mit 242 Ringen.
Großkaliber Pistole/Revolver: 1. Michael Zipfel mit 341 Ringen, 2. Roland Edelmann mit 253 Ringen, 3. Jochen Anton mit 207 Ringen.
Unterhebel, frei: 1. Michael Zipfel mit 174 Ringen.
Ordonanzgewehr: 1. Michael Zipfel mit 250 Ringen, 2. Anton Schatz mit 224 Ringen, 3. Erwin Wolfram mit 223 Ringen.