Schon die neue Steuertechnik, die im Oktober 2011 eingebaut wurde, konnte die durchschnittlichen Kosten im Jahr um 20 000 Euro senken, wie eine Kalkulation der beauftragen Firma ergeben hat.

Heizung ist 30 Jahre alt

Bürgermeister Jürgen Kohmann (CSU) betonte, dass die geplante Nahwärmeversorgung noch effizienter laufe. Dabei mahnte er auch zu Schnelligkeit: "Die Heizung in der Adam-Riese-Halle ist gut 30 Jahre alt und kann jederzeit kaputt gehen. Wir sollten bis zur nächsten Heizperiode für Ersatz sorgen."

Genau dieser Punkt rief jedoch bei Stadtrat Winfried Ernst (FW) Unmut hervor. Zwar sei er grundsätzlich auch für die neue Technik, da sie helfe, Kosten zu sparen und eine sichere Wärmeversorgung garantiere.