Am Sonntagabend gegen 20:30 Uhr wurde in ein leerstehendes Haus in der Bamberger Straße eingebrochen und dort Schmuck, Haushaltsgegenstände und Sparbücher im Gesamtwert von etwa 5000 Euro entwendet.

Die Täter, ein Ehepaar, konnten bereits festgenommen werden. Bei den Ermittlungen stellte sich heraus, dass der 36-jährige Beschuldigte am Dienstag in einer Bankfiliale mit einer gefälschten Vollmacht einen Bargeldbetrag von 1800 Euro abgehoben hatte.

Am Montag versuchte die 37-jährige Frau bereits erfolglos, Bargeld vom entwendeten Sparbuch abzuheben. Im Anschluss ordnete die Staatsanwaltschaft die Durchsuchung des Wohnanwesens der beiden Beschuldigten an.

Nach längerem Leugnen gab das Ehepaar den Einbruchdiebstahl zu. Das Diebesgut, sowie Bargeld, wurde in deren Wohnung aufgefunden und sichergestellt. Den Schmuck hatten die Täter bereits in einem Goldankaufgeschäft gegen Bargeld eingelöst. Die beiden Beschuldigten erwarten nun Anzeigen wegen Einbruchdiebstahl, Betruges und Urkundenfälschung.