Gleich dreimal mussten die Beamten der Polizeiinspektion Lichtenfels bei einer Veranstaltung in Burgkunstadt einschreiten, um die Gemüter wieder zu beruhigen.

Kurz nach 23 Uhr wurde ein 19-Jähriger von zwei 18-Jährigen angegangen. Einer der beiden jüngeren Männer brachte den 19-Jährigen zu Boden und würgte ihn am Hals, sein Begleiter setzte sich auf den Unterlegenen und hielt ihn fest. Durch Helfer konnte der 19-Jährige schließlich befreit und von den Rettungskräften vor Ort untersucht werden.

Nur wenige Minuten nachdem die Beamten die Situation wieder beruhigt hatten, zeigte eine 17-Jährige an, dass sie von einem 25-Jährigen mit der Faust aufs Auge geschlagen wurde. Die junge, alkoholisierte Dame wurde anschließend ambulant erstversorgt. Der amtsbekannte Täter konnte kurze Zeit später mit mehr als 1,6 Promille am Festgelände aufgegriffen werden. Ihm wurde ein Platzverweis erteilt.

Gegen 0.30 Uhr mussten schließlich zwei junge Männer des Geländes verwiesen werden. Beide hatten im alkoholisierten Zustand andere Festbesucher in den Toiletten mit Wasser bespritzt.