Am Montag (20. September 2021) hat es einen Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf der A73 bei Ebersdorf bei Coburg in Richtung Suhl gegeben. Wie die Verkehrspolizeiinspektion Coburg berichtet, war ein weißer BMW an der Anschlussstelle der A73 in Richtung Suhl auf die Autobahn aufgefahren und wechselte direkt von der Beschleunigungsspur auf den linken Fahrstreifen. 

Aufgrund dessen musste der 60-jährige Fahrer eines Jaguars eine Vollbremsung einleiten, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Bei dem Manöver streifte der Jaguar allerdings zuerst die Mittelleitplanke, wodurch das Auto ins Schleudern kam, geriet auf die rechte Fahrspur und touchierte dort einen Porsche. Im Anschluss rammte der Fahrer des Jaguar noch einen Kleintransporter, der daraufhin umkippte und beide Fahrspuren der A73 blockierte. 

BMW-Fahrer begeht Fahrerflucht: Drei Menschen bei Unfall auf A73 verletzt

Bei dem Unfall wurden drei Menschen leicht verletzt. Die Schadenshöhe beläuft sich derzeit auf 60.000 Euro. Die A73 musste in diesem Bereich für drei Stunden gesperrt werden. Insgesamt waren 30 Kräfte im Einsatz. 

Allerdings entfernte sich der Fahrer des weißen BMWs von der Unfallstelle, ohne seinen Pflichten nachzukommen, wie die Polizei schreibt. Deshalb werden nun Zeugen gesucht, die Hinweise zu dem Auto und dem Fahrer geben können. Hinweise nimmt die VPI Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.