"Die Ersatzveranstaltung wird gut angenommen", freut sich Andreas Pfister und deutet auf die Sitzreihen, die in und vor allem vor der Gemeinschaftshalle gut gefüllt sind. "Bedauerlich, aber unumgänglich" sei die Entscheidung gewesen, die Maifeier ausgerechnet im Jahre des zweifachen Jubiläums - 60 Jahre Grotte, 40 Jahre Fest - in Neudorf statt im Bärental zu begehen.

Ebenso froh wie über die Resonanz waren Pfister und Feuerwehr-Vorsitzende Nadine Hügerich darüber, dass die Gäste Verständnis für den Schritt aufbrachten. Leicht haben es sich die Verantwortlichen mit der Verlegung nicht gemacht. Die düstere Wettervorhersage für den Feiertag war nicht einmal der Hauptgrund, vom Fest in dem abgelegenen Tal abzusehen, das keine Unterstellmöglichkeiten bei Regen bietet.

Untergrund zu nass

Den Ausschlag gaben die nassen Tage zuvor, die für matschige