In einer Gaststätte saßen sieben Gäste aus sechs verschiedenen Haushalten an einem Tisch zusammen und tranken. Die Polizei entdeckt am Donnerstagnachmittag (04.03.21) diesen Corona-Verstoß in Michelau-Schwürbitz (Kreis Lichtenfels). 

Wie die Polizei Lichtenfels mitteilt, hat keiner der anwesenden Personen einen Mund-Nasen-Schutz getragen.

Sieben Gäste in Gaststätte in Michelau-Schwürbitz bewirtet

Unterstützungsbeamte der Bereitschaftspolizei kontrollierten am Donnerstagnachmittag eine Gaststätte im Ortsbereich. Hier konnten insgesamt die Gäste aus verschiedenen Haushalten an einem Tisch angetroffen werden.

Alle Gäste sowie die Wirtsleute erhalten Anzeigen wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz. Außerdem wurden ihnen Platzverweise erteilt und somit die Zusammenkunft aufgelöst. 

 

Symbolfoto: ThorstenF/pixabay.com