Noch relativ glimpflich ging ein Unfall mit zwei Bussen am Freitagmittag aus. Gegen 13.10 Uhr musste ein 60-jähriger Fahrer eines Schulbusses im Eichenweg verkehrsbedingt abbremsen. Dies übersah der hinter ihm fahrende Fahrer eines Linienbusses und fuhr auf das Fahrzeug auf.


40 000 Euro Schaden

Durch den Verkehrsunfall wurde der 60-jährige Busfahrer sowie ein 10-jähriges Schulkind leicht verletzt und mussten vorsorglich mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Lichtenfels gebracht werden. Einer der Busse konnte nur noch mit einem Abschleppdienst von der Unfallstelle abtransportiert werden. An beiden Fahrzeugen entstand laut Polizei ein Gesamtsachschaden von etwa 40 000 Euro. Der Eichenweg blieb für die Unfallaufnahme rund eine halbe Stunde für den Verkehr gesperrt. red