Kleine Tierchen, große Wirkung: Die Wildbiene ist essentiell für das Fortbestehen verschiedener Pflanzenarten. Gleichzeitig ist ihr Lebensraum und damit ihr Fortbestand bedroht. Deshalb steht beim Projekt „100.000 wilde Bienen“ der Umweltstation Weismain die Wildbiene im Mittelpunkt. Das teilt das Landratsamt Lichtenfels mit.

Vier fünfte Klassen des Burgkunstadter Gymnasiums nahmen vor diesem Hintergrund die Lebensräume der Wildbiene im Umfeld der Schule einmal genauer unter die Lupe. Die Fünftklässler diskutierten über Klimawandel sowie die Auswirkungen auf Lebensräume von Mensch und Tier. In Kleingruppen untersuchten sie insbesondere das Lebensumfeld der Wildbiene vor der Haustüre.

Im Anschluss gestaltete jeder Einzelne unter Anleitung von Gerd Fischer eine eigene Bienen-Nisthilfe für Garten oder Balkon. Klassenübergreifend schnitzten und bohrten die Projektteilnehmer mit Unterstützung von Eckardt Henzler eine Bienen-Stehle. Diese wird wilden Bienen zukünftig ein sonniges Zuhause am Pausenhof des Gymnasiums Burgkunstadt bescheren. Das fantasievoll gestaltete Insektenhotel kann dort bedenkenlos stehen, denn die Wildbienen stechen nicht durch menschliche Haut.

 Eine weitere Stehle geht als Geschenk an einen Kindergarten in Lichtenfels. Bereits seit 2019 läuft das Projekt an verschiedenen Schulen im Landkreis Lichtenfels und wird bis zu den Sommerferien noch an weiteren Schulen Station machen.