Eine 55-Jährige konnte am Sonntag gegen 12.50 Uhr, am „Weihersbach“ eine 23-Jährige mit ihrem BMW beobachten, die vor ihrem Haus stand und das Gaspedal im Leerlauf mehrmals voll durchdrückte. Kurz darauf warf die Fahrerin eine kleine Glasflasche aus ihrem Auto und fuhr weiter.

Dabei verlor sie die Kontrolle über ihrem BMW und stieß mit der hinteren Stoßstange an die Hausfassade der 55-Jährigen, woraufhin diese den Notruf alarmierte.

Junge Frau riecht stark nach Alkohol 

In unmittelbarer Nähe beendete die 23-Jährige ihre Weiterfahrt. Hinzugerufene Sanitäter kümmerten sich anschließend um die junge Frau, wobei sie starken Alkoholgeruch wahrnehmen konnten.

Da es sich bei der zuvor weggeworfenen kleinen Glasflasche zudem um einen Wodka handelte, wollten die Polizeibeamten einen freiwilligen Alkoholtest durchführen, den die junge Fahrerin jedoch verweigerte. Daraufhin untersagte die Polizei der jungen Frau die Weiterfahrt und stellten die Fahrzeugschlüssel ihres BMWs sicher.

23-Jährige erwartet Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs

Die 23-Jährige wurde anschließend zur Blutentnahme ins Klinikum Lichtenfels verbracht. Der insgesamt entstandene Sachschaden an der Hausfassade und Stoßstange beträgt ca. 1000 Euro. Die junge Fahrerin muss sich nun einer Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol verantworten.