Ab November soll neben der Homepage, Blog, und Facebook auch Twitter für digitale Echtzeit-Anwendung zur Verbreitung von telegrammartigen Kurznachrichten zur Verfügung stehen.
Bei "You Tube" könnten Videos, die derzeit hergestellt werden, abgerufen werden, sagte Kurz. Weiterhin stehe dann "Xing", das soziale Netzwerk für Beruf, Geschäft und Karriere, zur Verfügung. Neu werde auch der Auftritt in den Printmedien mit besonderen Events und Informationen sein.
Im Mittelpunkt des neuen Informationssystems des Landratsamtes steht aber das Geoportal, das aus drei Säulen besteht. Im Tourismusportal gibt es Verzeichnisse der Gastgeber und Gastronomie, Informationen über Wander- und Radfahrwege und Veranstaltungen.
Die zweite Säule des neuen Geo portals ist das Geografische Informationssystem der Firma Riwa aus Kempten, die für Behörden professionelle Geoinformationsverarbeitung erstellt. Dort kann der Nutzer Daten über die Abfallentsorgung, der Infrastruktur und Informationen über Bodenrichtwerte abrufen.
Die dritte Säule besteht aus einer umfangreichen Datenbank, zum Beispiel über Unternehmen, mit Stellenbörse, Angeboten über Praktika sowie Wohn- und Gewerbeimmobilien. Die Daten aller drei Komponenten des Geoportals werden von Unternehmen und dem Landratsamt ständig aktualisiert. Das Geoportal ist unter www.landkreis-lichtenfels.de ab November zu erreichen. awe