Der Geschlagene schlug dabei so schwer mit dem Hinterkopf auf dem Boden auf, dass er ins Klinikum Lichtenfels eingeliefert werden musste. Dort wurde er wegen Einblutungen im Gehirn auf die Intensivstation verlegt. Lebensgefahr bestand laut Aussage der Ärzte glücklicherweise nicht. Der 21-jährige Täter kam noch in der selben Nacht selbst zur Polizei. Es wurde festgestellt, dass er alkoholisiert ist. Sein Handeln rechtfertigte er damit, dass er seinen Vater verteidigen wollte, der von dem Niedergeschlagenen beleidigt worden sein soll. pol