Weil ein 22-Jähriger vom Bremspedal abrutschte, kam es am Montagabend in der Bamberger Straße in Lichtenfels zu einem Verkehrsunfall mit 6000 Euro Sachschaden. Die teilte die Polizei mit.

Ein 42-Jähriger musste mit seinem VW verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkten die beiden nachfolgenden Honda- und Renault-Fahrer auch und bremsten ebenfalls. Dem Renault-Fahrer passierte jedoch ein Missgeschick. Er rutschte vom Bremspedal ab und schob die beiden vor ihm fahrenden Autos aufeinander.

Der 31-jährige Honda-Fahrer erlitt bei dem Verkehrsunfall leichte Verletzungen und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung.