Im wahrsten Sinne des Wortes auf Rosen bette sich am Freitag, gegen 15.10 Uhr ein Besucher des Ragnarök Festivals in Lichtenfels. Der junge Mann wurde aufgrund des genossenen Alkohols so müde, dass er sich sofort Schlafen legen musste.

Er tat dies jedoch ausgerechnet in einem städtischen Blumenkübel. Dort wurde er von der gerufenen Polizeistreife geweckt. Trotz der gemessenen 2,64 Promille war er nach der Feststellung seiner Personalien selbst in der Lage, zur Stadthalle zu laufen. Der Schaden an den Blumen wird auf 10 Euro geschätzt.