Abgefeuerte Böllerschüsse der Nürnberger Stadtwache eröffneten am Sonntagvormittag am Stadtturm, dem ehemaligen Bamberger Tor, den Einzug der historisch anmutenden Handwerker und Marketenderinnen. Der Fanfaren- und Spielmannszug aus Hofheim führte Kaufmannschaft und Magistrat in die malerische Innenstadt. Die Kulisse aus Fachwerkhäusern mit dem Rathaus im Mittelpunkt bot einen schönen Rahmen für das Spektakel.

Das altertümliche Handwerk in mittelalterlichen Gewändern überzeugte mit detailgetreuer Ausstattung und verführte die Gäste in eine lang vergangene Zeit. Die Gaukler, Bauern, und Edelleute hatten unter den Augen Tausender Zuschauer den Stadtkern fest im Griff. Bader, Hufschmied, Münzpräger, Pinselmacher, Wollhändler und viele weitere Gilden, insgesamt 27 Handwerkszünfte, konnten mit stilechten Werkzeugen und Utensilien beeindrucken.